Drei lächelnde Personen stehen um einen Tisch und schauen auf einen Laptop.

Die Antworten auf deine Fragen

Hier findest Du die Antworten auf die meist gestellten Fragen

Zugangsvoraussetzungen

Grundsätzliches

Du musst zum Schulungsbeginn mindestens 17 Jahre alt sein.

Es gibt keine von der European Flight Academy vorgeschriebene Körpergröße. Wir orientieren uns hier an den Vorgaben des Medicals. Deine körperliche Flugtauglichkeit wird im Rahmen der fliegerärztlichen Tauglichkeitsuntersuchung durch einen Arzt bestimmt. Die Airlines können beim späteren Einstellungsverfahren allerdings abweichende Anforderungen hinsichtlich der Körpergröße und anderer medizinischer Kriterien wie z.B. Dioptrienzahl stellen.

Sprache und Nationalität

Für den Start an der EFA in Deutschland gilt:

Voraussetzung ist eine unbefristete Niederlassungserlaubnis mit uneingeschränkter Arbeitserlaubnis innerhalb der EU und der Schweiz sowie der Besitz eines uneingeschränkten Reisepasses.

 

Für den Start an der EFA in der Schweiz gilt:

Die Schüler:innen müssen über eine CH/EU/EFTA Staatsbürgerschaft mit unbeschränktem Reisepass verfügen.

Die Ausbildungssprache für das ATPL-Programm ist Englisch, daher wird fließendes Englisch vorausgesetzt. Dies muss im Rahmen des DLR Zertifikates mindestens mit B bestanden worden sein. Wenn das Rating hier nicht A oder B ist, kann alternativ ein Sprachzertifikat auf Level B2 (Gemeinsamer Europäische Referenzrahmen: Cambridge Certificate | GMAT | IELTS | LCCI | TELC | TOEFL iBT | TOEIC 4Skills; alle Testdetails gemäß europäischem Referenzrahmen) eingereicht werden.

Zusätzlich muss mindestens eine der vier weiteren Sprachen in mind. Level B2 gesprochen werden:

  • Deutsch (Alltags- und Muttersprachler müssen ihre Deutschkenntnisse nicht nachweisen),
  • Niederländisch,
  • Italienisch,
  • Französisch.

Bitte beachte, dass deine Sprachkenntnisse ggf. eine Auswirkung auf deine späteren Möglichkeiten bei einer Airlinebewerbung haben können. Innerhalb der LH Group Airlines sind beispielsweise bestimmte Sprachkombinationen (z.B. Deutsch und Englisch) Einstellungsvoraussetzung.

 

Für den Start an der EFA in der Schweiz gilt:

Für Schüler:innen in der Schweiz sind neben den Englischkenntnissen Deutschkenntnisse (mind. B2) gefordert.

Bildung und Fitness

Allgemeine Hochschulreife / Matura, Fachhochschulreife / Fach- / Berufs-Maturität oder ähnliche Abschlüsse, wenn ein prüfungsfreier Zulassungsnachweis an eine Fachhochschule oder an eine höhere Fachschule vorliegt.

Für die Bewerbung mit einem ausländischen Schulabschluss müssen das Abschlusszeugnis und die Übersetzung (Englisch oder Deutsch) vorliegen.

Bewerber:innen mit einem International Baccalaureate müssen eine Bestätigung ihrer Schule beifügen, dass das erworbene (International Baccalaureate Diploma) der Allgemeinen Hochschulreife in Deutschland gemäß dem Beschluss der Kultusministerkonferenz 1986 in der Fassung vom 25.06.2010 entspricht.

Für die Bewerbung mit einem ausländischen Schulabschluss muss das Abschlusszeugnis und die Übersetzung (Englisch oder Deutsch) vorliegen. Diese Dokumente müssen in der Onlinebewerbung hochgeladen werden.

Bewerber:innen mit ausländischem Schulabschluss können sich erst bewerben, wenn das Abschlusszeugnis (z.B. Matura) vorliegt. Auf der Website www.anabin.de kannst du deinen Abschluss vorab selbst prüfen. Als ausländischer Abschluss wird auch das IB an einer Schule im Ausland gewertet. Das Zeugnis (alle Seiten) muss in der Bewerbung hochgeladen werden. Bewerber:innen aus Österreich müssen bitte die Stundentafel mitschicken. Bewerber:innen mit nicht-deutschsprachigem Zeugnis reichen bitte das Originalzeugnis in Kopie zusammen mit einer Übersetzung (Deutsch oder Englisch) ein.

Ja, du kannst dich prinzipiell mit deinem DLR Zertifikat bewerben. Spätestens zum Schulungsbeginn musst dein Abiturzeugnis/ Maturazeugnis bei uns vorliegen. Das Mindestalter zum Zeitpunkt der Bewerbung beträgt 17 Jahre.

Einen Numerus Clausus gibt es nicht. Die Abschlussnote gibt nur bedingt Aufschluss über Erfolgschancen in den Eignungstests. Ein solides Grundwissen in den Fächern Mathematik, Physik und Englisch der 8. bis 11. Klasse ist von Vorteil, da im Rahmen der Eignungstests dein technischphysikalisches Grundwissen bzw. dein technisches Verständnis überprüft wird. Zudem legen wir großen Wert auf deine Leistungs- und Berufsmotivation.

Es wird keine Berufserfahrung vorausgesetzt.

Ein solides Grundwissen in den Fächern Mathematik und Physik ist von Vorteil, da dein technischphysikalisches Grundwissen bzw. dein technisches Verständnis überprüft wird. Zudem legen wir großen Wert auf deine Leistungs- und Berufsmotivation.

Du hast bereits Flugstunden gesammelt? Da wir an der EFA keine modulare Ausbildung anbieten, können wir Deine Vorerfahrung nicht anerkennen. Mit folgenden Lizenzen können wir dich zur Bewerbung zulassen: Bis PPL (LAPL, LAPL (H), PPL (A), PPL (H)) und selbstverständlich „ohne Vorerfahrung“.

Du musst kein Spitzensportler sein, um im Cockpit zu überzeugen. Für deine Eignung setzen wir eine normale Fitness voraus.

Sonstige Anforderungen

Für den Start an der EFA in Deutschland gilt: Es dürfen nicht mehr als 3 Punkte im Fahreignungsregister vermerkt sein, darunter keine Eintragung aufgrund von Drogen- und Alkoholkonsum bzw. Medikamentenmissbrauch. Für den Start an der EFA in der Schweiz gilt: es darf kein Eintrag im Zentralstrafregister bestehen.

Bewerbung und Auswahlverfahren

Vor deiner Bewerbung: Das DLR Zertifikat

Bevor du dich offiziell bei der European Flight Academy bewirbst, startest du bereits deinen ersten Auswahlschritt. Bei unserem Partner DLR (Deutsches Luft- und Raumfahrtzentrum) kannst du den DLR Test mit Zertifikat ablegen. Du kannst dir über unsere Website direkt einen Termin in Hamburg buchen. Für die Termine in Zürich kannst du über die Website eine Terminanfrage beim DLR stellen. Weitere Informationen findest du auf der Website. Der Test umfasst computergestützte und gemäß EASARichtlinien geforderte psychologische, eignungsdiagnostische Tests. Die Ergebnisse bekommen die Teilnehmer:innen in einem Zertifikat ausgehändigt.

Geprüft werden Merkfähigkeit, Raumvorstellung, Leistungs- und Persönlichkeitsanforderungen, Englisch, Technik, Mathematik, Aufmerksamkeit, Psychomotorik, Mehrfacharbeit und auch Teamarbeit sowie Fragebögen zu deiner Persönlichkeit.

Du kannst dir über die EFA Website einen Termin für das DLR Zertifikat in Hamburg buchen. Für die Termine in Zürich kannst du über die Website eine Terminanfrage an den DLR senden. Bitte beachte, dass wir als European Flight Academy dich nicht für das Zertifikat anmelden können.

Den Link zur Vorbereitungssoftware bekommst du in der Bestätigungsmail, nachdem du dich für einen Termin angemeldet hast.

Du kannst den Test zum Zertifikat aktuell entweder vor Ort beim DLR in Hamburg oder beim SWISS Flight Crew Assessment Center in Zürich ablegen. Die Inhalte und das Zertifikat sind identisch. Es wird daher bei deiner Bewerbung nicht unterschieden, ob du den Test in Zürich oder Hamburg absolviert hast.

Alle Absolvent:innen des DLR Test erhalten am Ende ein Zertifikat. Du kannst dich mit diesem Zertifikat sowohl bei der EFA, aber auch auf dem Markt bewerben. Bitte beachte, dass du für die Bewerbung an der EFA ein bestimmtes Rating benötigst. Die detaillierten Informationen findest du hier.

Die Wertung des Zertifikats erfolgt in einer A, B, C, D Einstufung. Bitte beachte, dass du für die Bewerbung an der EFA ein bestimmtes Rating benötigst. Die Details findest du auf unserer Website.

Solltest Du beim ersten Mal nicht erfolgreich sein, so empfehlen wir dir für deinen nächsten Versuch genügend Vorbereitungszeit einzuplanen. Den Zeitpunkt für einen neuen Testtermin entscheidest du.

Nein, in diesem Fall wirst du leider eine Absage erhalten.

Dieses erhältst du einige Tage nach deinem Termin.

Die Kosten für diesen Test betragen 374,21 € und sind eine Investition in deine berufliche Zukunft als Pilot:in. Daher trägst du diese selbst.

Aktuell bieten wir dir die Möglichkeit, einen Rabattcode zu erhalten, den du für Buchungen über den Webshop einsetzen kannst. Mit diesem Rabattcode kostet der DLR Test via Webshop aktuell nur 95 €. Derzeit können die DLR Tests in Hamburg über den Webshop gebucht werden. Weitere Informationen findest du auf unserer Website.

Das DLR gibt eine Gültigkeit von 2 Jahren an. Bitte beachte, dass dein Zertifikat am Auswahltag deines Lufthansa Group Assessments noch gültig sein muss und der Recruiting Prozess auch etwas Zeit benötigt. Wir empfehlen dir daher, dich zeitnah mit deinem Zertifikat zu bewerben, sodass wir dir auch einen passenden Termin in diesem Zeitfenster ermöglichen können und dein Zertifikat für die EFA so Gültigkeit behält.

Nein, wir verifizieren die Echtheit deines Zertifikates im Rahmen deines Bewerbungsprozesses.

Die Bewerbung

Unsere Kurse starten ganzjährig. Eine Bewerbung für die Ausbildung ist daher ebenfalls ganzjährig möglich. Das Mindestalter für eine Bewerbung liegt bei 17 Jahren. Bitte plane für deine Bewerbung bis hin zum möglichen Kursstart mindestens 6 Monate ein.

In der Onlinebewerbung wirst du aufgefordert, dein DLR-Zertifikat, deinen tabellarischen Lebenslauf, ein gültiges Ausweisdokument und deine vorhandenen Zeugnisse hochzuladen.

Sobald du deine Bewerbung vollständig eingereicht hast, erhältst du eine automatische Bestätigung. Wenn du die formalen Kriterien erfüllst, wirst du für das Buchungstool zum Lufthansa Group Assessment freigeschaltet. Hier kannst du dir dann selber aussuchen, wann du einen Selektionstermin wahrnehmen möchtest.

Die Kosten für das DLR Zertifikat trägst du. Für den weiteren Bewerbungsprozess und den Step 2 (LHG Assessment) werden zunächst keine Kosten berechnet. Wenn du dann einen Schulungsvertrag unterschreibst, ist deine Selektion in den Basiskosten enthalten. LUFTHANSA AVIATION TRAINING Öffentlich 8/19 Reise- und Unterkunftskosten für die Interview-Termine werden nicht erstattet.

Wurde die Bewerbung einmal vollständig abgesendet, ist derzeit kein direkter Zugriff mehr möglich. Du kannst deine Verfügbarkeiten aber jederzeit in den Basisdaten anpassen. Zudem hast du jederzeit die Möglichkeit, im Bewerbersystem eine Mail zu senden, um nach deinem Status zu fragen. Solltest du Dokumente hochladen wollen, so melde dich per Mail, dann wird deine Bewerbung dafür nochmal geöffnet.

Das Auswahlverfahren

Das Auswahlverfahren der EFA besteht aus zwei Schritten. Step 1 ist der computergestützte DLR-Test, welcher durch ein Zertifikat belegt wird. Step 2 ist das Lufthansa Group Assessment, in welchem wir deine Persönlichkeit kennenlernen wollen und deine sozialen und psychomotorischen Fähigkeiten überprüfen. Wenn du beide Schritte erfolgreich durchlaufen sowie auch dein Medical erhalten hast, kannst du einen Vertrag für deine Pilotenschulung unterschreiben.

Interessiert du dich für eine spätere Anstellung bei Swiss oder Edelweiss, wirst du nach bestandenem Step 2 noch zum der Pre Airline Fit eingeladen. Hier durchläufst du einen weiteren Test und es findet ein Gespräch mit einem Airlinevertreter statt, bei dem man dich persönlich besser kennenlernen will. Im Pre Airline Fit wird die Grundlage für eine mögliche Anstellungsabsichtserklärung der Airline geschaffen.

Über das Buchungstool kannst du einsehen, welche Termine zur Verfügung stehen und dir selbst einen Termin buchen.

Ja. Du kannst deinen Termin eigenständig im System bis 14 Tage vorher ändern. Nach diesem Zeitfenster benötigst du für Verschiebungen ein ärztliches Attest, sonst können wir deine Bewerbung leider nicht weiter berücksichtigen.

Wie bei allen Prüfungen ist es natürlich wichtig, dass du an diesem Tag gesund und fit bist. Beachte bitte auch, dass Medikamente deine Leistungsfähigkeit herabsetzen können. Es ist nicht möglich, sich im Nachhinein auf eine Beeinträchtigung zu berufen. Da die Gespräche mit Kostenaufwand verbunden sind und zudem nur ein begrenztes Kontingent an Interview-Terminen zur Verfügung steht, kannst du bis spätestens 14 Tage vor dem Interview-Termin eigenständig im System deinen Termin ändern. Nach diesem Zeitfenster benötigst du ein ärztliches Attest.

Du kannst Step 2, das Lufthansa Group Assessment, aktuell entweder bei Interpersonal in Hamburg oder beim SWISS Flight Crew Assessment Center in Zürich durchlaufen. Die Inhalte sind die gleichen.

In diesem zweiten Schritt werden deine Fähigkeit zur Teamarbeit in dynamischen Situationen, dein Verhalten in Gruppen- und Einzelsituationen, deine psychomotorischen Fähigkeiten und deine Berufsmotivation geprüft.

Dies erfährst du einige Tage später.

Solltest du nach dem Lufthansa Group Assessment keine positive Empfehlung erhalten, so gilt dieser Auswahlschritt als „nicht bestanden“. Das Auswahlverfahren kann nach frühestens 24 Monaten wiederholt werden.

Zwischen deinem Auswahltag des LHG Assessments und deinem ersten Tag in der Flugschule dürfen maximal 24 Monate liegen.

Es wird eine angemessene Kleidung (Business Casual), die dem Charakter eines Bewerbungsinterviews Rechnung trägt, vorausgesetzt.

Das Medical

Da du selbstständig einen Termin bei einem Aeromedical-Center (AMC) deiner Wahl ausmachst, kannst du diesen legen, wann immer es dir passt. Wir empfehlen jedoch, die medizinische Tauglichkeitsüberprüfung erst nach bestandenem Lufthansa Group Assessment zu absolvieren. Die medizinische Tauglichkeitsüberprüfung findet üblicherweise nach bestandenem Lufthansa Group Assessment in einem Aero Medical Center (AMC) statt.

Du musst kein Spitzensportler sein, um im Cockpit zu bestehen. Für deine Eignung setzen wir eine normale Fitness voraus. Es wird überprüft, ob du den medizinischen Voraussetzungen entsprichst. Außerdem musst du dich einem Drogenscreening unterziehen.

Nachdem du das Auswahlverfahren erfolgreich bestanden hast, wird sich das Team der European Flight Academy bei dir mit einem Angebot eines Schulungsvertrags melden.

Dieser Zeitraum variiert je nach deiner Verfügbarkeit, der Erfolgsquote aller Bewerber:innen in den Untersuchungen sowie der Anzahl der Kurse. Du kannst in der Bewerbung einen Wunschmonat für den Lehrgangsstart angeben. Diese Auswahl erstreckt sich vom laufenden Jahr bis maximal zum ersten Quartal des Folgejahres.

Das Medical Klasse 1 wird im Rahmen einer Medizinischen Tauglichkeitsuntersuchung von einem Aero Medical Center (AMC) ausgestellt. Grundsätzlich akzeptieren wir nur ein uneingeschränktes Medical Class 1. Einschränkungen, z.B. in Bezug auf Dioptrien, sind im Einzelfall zu prüfen. Außerdem benötigst du für das Flugtraining in den USA ein FAA-Tauglichkeitszeugnis Klasse 3 (USA). Wir helfen dir dabei, das passende Aero Medical Center zu finden.

Das EASA Medical Class 1 ist grundsätzlich 1 Jahr gültig und muss danach jährlich verlängert werden. Die Erstuntersuchung im AMC ist umfangreicher, die jährliche Verlängerung muss nicht in einem AMC durchgeführt werden, hier ist eine Untersuchung bei einem anerkannten Fliegerarzt ausreichend.

Das FAA Class 3 Medical hat eine Gültigkeit von 5 Jahren ab Ausstellungsdatum.

Wir empfehlen, die beiden Medicals nach bestandenem Auswahlverfahren in einem einzigen Termin bei einem AMC zu absolvieren. Dafür solltest du bei der Terminvereinbarung angeben, dass du zusätzlich zum EASA Medical Class 1 auch noch das FAA Medical Class 3 ausgestellt bekommen möchtest.

Für die Einstellung bei einer Airline können die Voraussetzungen ggf. abweichen, die Airlinespezifischen Anforderungen werden derzeit angepasst und anschließend hier ergänzt.

Ja, es wird dieses anerkannt.

Nach der Auswahl

Nach deiner positiven Auswahl und den weiteren formalen Schritten kontaktieren wir dich bezüglich deines Schulungsvertrages und besprechen mit dir den Schulungsstart.

Bitte beachte: Aufgrund von EASA Vorgaben dürfen zwischen dem Auswahltag deines LHG Assessments und deinem ersten Tag in der Flugschule maximal 24 Monate liegen.

Nachdem du das Auswahlverfahren erfolgreich bestanden hast, wird sich das Team der European Flight Academy bei dir mit einem Vertragsangebot melden.

Du kannst dich nach erfolgreich durchlaufener Schulung an der European Flight Academy bei allen Lufthansa Group Airlines bewerben, falls diese Bedarf haben und du die individuellen Voraussetzungen (z.B. Sprachkenntnisse) erfüllst. Bei der Bewerbung wirst du als EFA-Absolvent gegenüber externen Bewerber:innen priorisiert und musst kein volles Ready-Entry Assessment mehr absolvieren.

Bevor du bei einer Airline einen Arbeitsvertrag unterschreiben kannst, muss sie in jedem Fall ein gesetzlich vorgeschriebenes Interview mit dir führen. Im Rahmen des sogenannten “Airline Fit” will die Airline dich persönlich besser kennenlernen. Ob in diesem Rahmen noch weitere AssessmentBestandteile in das Einstellungsverfahren einfließen, wird durch die einzelnen Group-Airlines festgelegt.

Ja. Mit dem Abschluss der „frozen“ ATP (CPL/IR) Lizenz kannst du dich bei vielen namhaften europäischen Airlines bewerben und hast damit vielfältige Perspektiven.

Die Ausbildung

Grundsätzliches zur Ausbildung

Hohe Ausbildungsqualität. Die Fluglehrer:innen in Theorie und Praxis sind sorgfältig ausgewählt, bringen viel Erfahrung mit und vermitteln dir die Inhalte umfassend und praxisnah. Unsere Nähe zum Airlinebetrieb stellt sicher, dass deine Ausbildung auf die späteren Anforderungen an deinen Cockpitjob ausgerichtet ist.

Hochwertige Schulungsflotte. Die Flugausbildung der Multi-Engine-Piston Phase (MEP) findet in Rostock und Grenchen auf einer harmonisierten Trainingsflotte des Herstellers Diamond statt. Die Single-Engine-Piston Phase (SEP) findet durch unseren Kooperationspartner UAA unter Nutzung seiner moderner Trainingsgeräte Cirrus SR20 oder aber am Standort Schweiz auf unserer DA40NG Flotte statt.

Attraktive Schulungsstandorte. Die Standorte der European Flight Academy wurden neu definiert, um die Stärken eines jeden Standortes optimal zu nutzen. So wird als reiner Theoriestandort in Deutschland ein Kompetenzzentrum in Bremen etabliert. Das praktische Flugtraining wird an einem Partnerstandort, der UAA (United Aviate Academy) in Phoenix/USA und anschließend in Rostock-Laage durchgeführt. Für unsere Schweizer Flugschüler:innen finden die Theoriephasen im Trainingscenter Zürich statt. Das praktische Flugtraining wird ebenfalls an unserem Partnerstandort in Phoenix/USA sowie in Grenchen/CH durchgeführt.

Gutes Preis-Leistungsverhältnis. Die European Flight Academy hat ein zukunftsfähiges Konzept entwickelt und sich unter Beibehaltung des hohen Qualitätsanspruchs transformiert. In diesem Zuge wurde auch das Bezahlungsmodell marktüblich angepasst und bietet im europaweiten Vergleich ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis. Die Schulungskosten sind von der Schüler:in im Verlauf der Schulung zu entrichten. Auf der Website findest du Finanzierungsmodelle mit externen Partnern, die dir zur Finanzierung der Schulung zur Verfügung stehen. Diese transparente Regelung hat für dich auch den Vorteil, am Schulungsende unabhängig deinen Arbeitgeber wählen zu können.

Bestmögliche Perspektiven innerhalb und außerhalb der Lufthansa Group. Die Lufthansa Group ist der größte Airline-Verbund Europas. Mit der Pilotenausbildung bei der European Flight Academy hast du die bestmögliche Aussicht auf einen Platz im Cockpit, denn wir sind die einzige Ab-Initio-Flugschule für die Lufthansa Group.

Wir sind eng im Austausch mit den Planning-Abteilungen vieler Airlines und ihr seid die Ersten, die bei etwaigen Stellenbesetzung der Cockpitjobs innerhalb der Lufthansa Group bedacht werden. Auch zu Airlines außerhalb der Lufthansa Group pflegen wir enge Kontakte und unterstützen euch auf Wunsch bei der Vermittlung.

Nachhaltigkeit. Unsere zukünftigen Pilot:innen werden von Beginn an auch zum Thema „Nachhaltiges Fliegen“ geschult. Außerdem ist die Schulung durch eine Kombination von Vermeidung und Kompensation CO2-neutral gestaltet. Mittelfristig soll der CO2-Ausstoß durch weitere technische und prozedurale Anpassungen noch weiter reduziert werden

Die Starttermine geben wir auf unserer Website nach Planungsstand bekannt.

Die Ausbildung bei der European Flight Academy zum Erwerb einer ATPL (CPL/IR) dauert in der Regel rund 24 Monate (ohne Type Rating).

Unsere Flugschüler:innen absolvieren ihre ersten praktischen Flugübungsstunden nach Abschluss der zwölfmonatigen Theoriephase während ihres Aufenthaltes in den USA.

Für unsere Schüler:innen in der Schweiz startet die erste Flugphase bereits früher. Die erste Flugphase findet hier nach der Theoriephase 1, welche rund 7 Wochen dauert, statt.

Während der Ausbildung in Deutschland und der Theoriephasen in der Schweiz wird keine Unterkunft gestellt. Gerne unterstützen wir bei der Suche von geeigneten Unterkünften. Das Wohnheim während der Flugphase in den USA ist in den Schulungskosten enthalten. Zudem sind bei der Schulung in der Schweiz die Kosten der Unterkunft in Grenchen inklusive.

Die Wiederholung einer Prüfung ist möglich. Sollte es jedoch mehrfach passieren, dass Prüfungen nicht bestanden werden, ist ein Gespräch zwischen Schüler:in und Ausbildungsleiter:in notwendig, um die Ursachen zu erkennen und mögliche Lösungen zu erarbeiten.

Solltest du wider Erwarten deine Schulung leistungsbedingt nicht abschließen können, sind deine Schulungskosten auf 20% des Schulungspreises gedeckelt. Etwaig bereits darüber hinaus gezahlte Kosten erhältst du von uns zurückerstattet.

Wir empfehlen den Abschluss einer entsprechenden Versicherung. Auf unserer Website findest du zum Beispiel den Link zu unserem Finanzpartner Albatros.

Es besteht eine Kooperation mit der Hochschule Bremen, welche den Studiengang ILST anbietet. Dazu bewirbt man sich idealerweise nach dem zweiten Semester (1 Jahr im Voraus). Mit der Hochschule Bremen bieten wir für weitere Studiengänge Studienverkürzungen an, wenn du die Pilotenschulung an der EFA absolviert hast. Hier können für ausgewählte Studiengänge zwischen 20 und 25% der Studiencredits angerechnet werden. Weitere Informationen findest Du auf unserer Website unter „Perspektiven/Akademisierung der Ausbildung“.

Für den Start an der EFA in der Schweiz gilt:

In der Schweiz gibt es die Möglichkeit einer integrierten ATPL-Ausbildung in Kombination mit einem Bachelor-Studium Aviatik an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften.

Kosten

Das Schulungspaket umfasst die gesamte Theorie- und Praxisphase, inklusive Lernmaterial und Zertifikate. Der Preis hierfür beträgt in Deutschland 110.000 Euro.

In der Schweiz betragen die Schulungskosten ohne Berücksichtigung staatlicher Subventionen 140.000 CHF. In den Schulungskosten sind viele Zusatzleistungen, wie Flugtransferkosten in die USA, Wohnheimkosten in den USA und Fluguniformen bereits enthalten. Weitere Details hierzu findest du auf unserer Website unter Kosten und Leistungen.

Diese Pflicht-Zusatzleistungen fallen neben den Basisleistungen noch an:

Vor und im Laufe deiner Schulung:

  • Kosten für das DLR Zertifikat (1. Selektionsschritt)
  • EASA Medical Class 1/FAA Medical Class 3*
  • Visa Kosten (USA)

Und diese Zusatzleistung kannst du optional kostenpflichtig in Anspruch nehmen:

  • Erwerb SEP Rating

Die Schulung zur Verkehrspilot:in kann grundsätzlich mit BAFöG gefördert werden. Um dir den Einstieg in die Schulung zu erleichtern, kooperieren wir mit Finanzierungsanbietern. Konkrete Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten über Drittanbieter findest du auf unserer Website.

Die Pilotenausbildung ist zeitlich als Vollzeitbeschäftigung anzusehen. Voraussetzung für einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss ist, dass du dich voll auf die Ausbildung fokussierst. Daher raten wir von der Aufnahme einer Nebenbeschäftigung ab. Sollte der Lebensunterhalt nicht selbst bestritten werden können, gibt es unter Umständen die Möglichkeit, BAFöG-Leistungen zu erhalten.

Die Verordnung über die Finanzhilfen für Ausbildungen im Bereich der Luftfahrt regelt in der Schweiz die finanzielle Förderung für angehende Pilot:innen. Das VFAL-Screening entscheidet über die Vergabe der Förderung, wenn die beantragten Mittel das vorhandene Budget übersteigen.

Nach einem positiv durchlaufenen Assessment. Mehr Informationen zum VFAL-Screening erhältst du im Verlaufe des Assessments. Kandidat:innen, welche eine „uneingeschränkte SPHAIR Empfehlung für Berufspilot:innen“ (nicht älter als 10 Jahre) ausweisen können, sind vom VFAL-Screening befreit.

Perspektiven nach der Schulung

Wir glauben an den hohen Bedarf an Nachwuchspilot:innen innerhalb der Lufthansa Group und möchten dir Perspektiven und Investitionssicherheit bieten. Nach erfolgreicher Beendigung deiner Schulung zur Verkehrspilot:in an der EFA unterstützen wir daher bei der Vermittlung eines passenden freien Cockpitjobs innerhalb der Lufthansa Group im Rahmen unseres EFA Campus. Solltest du nicht innerhalb von 24 Monaten nach Schulungsende ein Angebot für einen Cockpit Job innerhalb der Lufthansa Group erhalten, erstatten wir 50% der Schulungskosten im Rahmen unseres Take-off-Promises.

Der EFA Campus begleitet dich schon während deiner Ausbildung und unterstützt dich bereits vor Abschluss bei der Suche nach einem Cockpitjob innerhalb der Lufthansa Group. Hierzu haben wir das Online Tool Campus Plus entwickelt, Hier kannst du als (angehende) Absolvent:in deine Qualifikationen, Wunschairline(s), mögliche Einstiegsdaten und deine Bewerbungsunterlagen pflegen und wirst proaktiv benachrichtigt, sollte ein Cockpitjob ausgeschrieben werden.

Im Rahmen des Take-off-Promises erhältst du innerhalb von 24 Monaten nach Schulungsende ein Angebot auf einen Cockpit Job innerhalb der Lufthansa Group. Sollte dies nicht der Fall sein, erstatten wir dir 50% der Schulungskosten.

In dem Fall, dass du mindestens eine der Schulungsvoraussetzungen verlierst, entfällt dein Anspruch auf das Take-off-Promise.

Nein, die LHG Airlines werden proaktiv mit einem Angebot auf dich zukommen, vorausgesetzt du bist in Campus + registriert und offen, Angebote zu erhalten.

Ja, du kannst einen Job außerhalb des Cockpits annehmen und riskierst damit nicht, dass das Take-offPromise verfällt. Maßgeblich ist, dass du ein Jobangebot einer LH Group Airline bekommst. Wie du zwischenzeitlich dein Berufsleben gestaltest, beeinflusst das Take-Off-Promise nicht.

Rechtlich bindend sind ausschließlich die Inhalte des Schulungsvertrags. Aus den FAQ kann kein rechtlicher Anspruch abgeleitet werden.

Responsive Image
Caption Deutsch

Responsive Image