Dein Weg ins Cockpit

Kosten und Finanzierung


 

Du fragst dich, was eine Ausbildung an der European Flight Academy kostet und wie du sie finanzieren kannst? Die Ausbildung zum Traumjob Pilot ist eine Investition in deine Zukunft. Durch ein attraktives Stundungsmodell und verschiedene Fördermöglichkeiten ist diese jetzt noch besser finanzierbar.

Die Lufthansa Group unterstützt dich

FINANZIELL AUF DER SICHEREN SEITE

Die Lufthansa Group übernimmt einen Großteil der Ausbildungskosten. Die Schüler tragen lediglich einen Eigenanteil, der sich je nach Ausbildungsgang leicht unterscheidet. Der Eigenanteil kann über ein Stundungsmodell finanziert werden. 

 

Solltest du die Ausbildungskriterien der Lufthansa Group erfüllen, beträgt dein Eigenanteil an den Ausbildungskosten für das ATPL-Programm 60.000 Euro und für das MPL-Programm 80.000 Euro. Damit ist unser Angebot äußerst wettbewerbsfähig im internationalen Vergleich. Zudem gewährt die Lufthansa Group für einen befristeten Zeitraum eine Förderung von 20.000 Euro – den sogenannten Sign-on-Bonus. 

ATPL und MPL

KOSTEN IM VERGLEICH

ATPL
MPL

Ausbildungskosten

60.000 €

80.000 € 

Sign On Bonus

20.000 € (für befristeten Zeitraum gültig)

20.000 € (für befristeten Zeitraum gültig)

Finanzierung

Vorfinanzierung durch das Stundungsmodell der Lufthansa Group möglich (siehe "Finanzierungsoptionen")

Vorfinanzierung durch das Stundungsmodell der Lufthansa Group möglich (siehe "Finanzierungsoptionen")

Drei Möglichkeiten

Die Finanzierungs­optionen

Option 1
Option 2
Option 3

Du zahlst den Eigenanteil der Ausbildungskosten komplett vor Beginn. Dafür werden dir 2,5 % der Schulungskosten erlassen.

Du zahlst den Eigenanteil nach und nach in Raten während deiner Ausbildungszeit.

Du nutzt das Stundungsmodell der Lufthansa Group und zahlst erst nach Abschluss der Ausbildung, ab deiner Anstellung bei einer Lufthansa Group-Airline.

Rückzahlung erst nach Berufseinstieg

Das Stundungs­modell

Durch das Stundungsmodell der Lufthansa Group musst du die Ausbildungskosten zu Beginn der Ausbildung nicht selbst aufbringen, sondern erst nach erfolgreichem Abschluss und  Berufseinstieg im Cockpit einer Airline zurückzahlen – als monatlichen Abzug vom Einstiegsgehalt.

 

Ausbildungsvereinbarung

Du bewirbst dich bei der European Flight Academy für die Ausbildung zum Piloten. Nach Abschluss der Grundausbildung bewirbst du dich bei einer LH Group Airline um einen Anstellungsvertrag (bei MPL nach Abschluss des Type Ratings).  

 

Stundung

Bei Wahl eines Stundungsmodells gewährt die European Flight Academy dir eine Stundung in dem Zeitraum der Ausbildung.

 

Anstellung und Rückzahlung

Wenn du nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung in ein fliegerisches Arbeitsverhältnis in einer der Airlines der Lufthansa Group eintrittst, beginnt die Rückzahlungsphase – du zahlst monatlich einen festen Betrag über dein Gehalt zurück.

 

Im Fall der Fälle

Falls nach circa fünf Jahren Stundungszeitraum kein Angebot erfolgt ist, können abweichende einvernehmliche Regelungen bzgl. der Zahlung der Schulungskosten getroffen werden.

Förderung und Rückzahlung

Bafög

Jetzt informieren und Schüler-Bafög beantragen

 

Als Schüler der European Flight Academy kannst du unter Umständen staatliche Ausbildungsförderung nach dem BAföG erhalten. Nähere Informationen erhältst du auf bafög.de und vom Amt für Ausbildungsförderung an deinem Wohnsitz.

Fragen und Antworten

Noch Fragen?

Wie lange dauert die Pilotenausbildung? Wie hoch sind die Kosten? Und muss ich eigentlich besonders sportlich sein? Hier findest du das gesammelte Wissen rund um die Ausbildung zum Piloten.

Ist die Berufsgrunduntersuchung und die Gruppenqualifikation bei Nichtbestehen wiederholbar?

Da die Auswahlverfahren für die ATPL und die MPL Ausbildung getrennt voneinander stattfinden, haben die Ergebnisse des jeweiligen Verfahrens keinen Einfluss auf die jeweils andere Ausbildungsschiene. Daneben kann die Selektion für den MPL Kurs, die über das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt durchgeführt wird, nicht wiederholt werden, wohingegen die ATPL Selektion über die Interpersonal GmbH nach 24 Monaten wiederholbar ist.

Mehr erfahren

Wie können die Lebenshaltungskosten finanziert werden? Ist es möglich neben der Pilotenausbildung eine Nebentätigkeit auszuüben?

Die Pilotenausbildung ist zeitlich als Vollzeitbeschäftigung anzusehen. Die Voraussetzung für einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss ist die Fokussierung auf die Ausbildung. Daher raten wir von der Aufnahme einer Nebenbeschäftigung ab. Sollte der Lebensunterhalt nicht selbst bestritten werden können, gibt es unter Umständen die Möglichkeit, BAFöG-Leistungen zu erhalten. Alle Schüler, die im Jahr 2018 ihre Ausbildung bei European Flight Academy beginnen, erhalten darüber hinaus einen einmaligen Sign-On-Bonus, der bei Bedarf zur Bestreitung der Lebenshaltungskosten verwendet werden kann.

Mehr erfahren

Sind die Prüfungen während der Ausbildung bei Nichtbestehen wiederholbar?

Die Wiederholung einer Prüfung ist möglich. Sollte es jedoch häufiger passieren, dass Prüfungen nicht bestanden werden, ist ein Gespräch zwischen Schüler und Ausbildungsleiter notwendig, um die Ursachen zu erkennen und mögliche Lösungen zu erarbeiten.

Mehr erfahren

Hinweis: Die auf dieser Seite dargestellten Inhalte und Medien dienen rein der Information und sind nicht verbindlich. Es gelten die Bestimmungen der Schulungsverträge.