Wenn Sie hier keine Antwort zu Ihrer Frage finden, füllen Sie bitte das untenstehende Formular aus. Wir setzen uns baldmöglichst mit Ihnen in Verbindung.

Die Pilotenausbildung ist zeitlich als Vollzeitbeschäftigung anzusehen. Die Voraussetzung für einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss ist die Fokussierung auf die Ausbildung. Daher raten wir von der Aufnahme einer Nebenbeschäftigung ab. Sollte der Lebensunterhalt nicht selbst bestritten werden können, gibt es unter Umständen die Möglichkeit, BAFöG-Leistungen zu erhalten. Alle Schüler, die im Jahr 2018 ihre Ausbildung bei European Flight Academy beginnen, erhalten darüber hinaus einen einmaligen Sign-On-Bonus, der bei Bedarf zur Bestreitung der Lebenshaltungskosten verwendet werden kann.

Da die Auswahlverfahren für die ATPL und die MPL Ausbildung getrennt voneinander stattfinden, haben die Ergebnisse des jeweiligen Verfahrens keinen Einfluss auf die jeweils andere Ausbildungsschiene. Daneben kann die Selektion für den MPL Kurs, die über das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt durchgeführt wird, nicht wiederholt werden, wohingegen die ATPL Selektion über die Interpersonal GmbH nach 24 Monaten wiederholbar ist.

Die Wiederholung einer Prüfung ist möglich. Sollte es jedoch häufiger passieren, dass Prüfungen nicht bestanden werden, ist ein Gespräch zwischen Schüler und Ausbildungsleiter notwendig, um die Ursachen zu erkennen und mögliche Lösungen zu erarbeiten.

Grundsätzlich steht jedem Lizenzinhaber als Ready Entry die Möglichkeit offen, sich bei den Lufthansa Airlines zu bewerben, sofern die geforderten Formalkriterien erfüllt sind, Bedarf besteht und mögliche weitere Auswahlverfahren positiv durchlaufen wurden.

Nein, sie sind nicht an die Lufthansa Group gebunden und können für jeden Flugbetrieb fliegen, der die EASA Lizenz anerkennt. Sollte es jedoch eine konzernfremde Airline sein, kann das Stundungsmodell für die Ausbildungskosten nicht mehr in Anspruch genommen werden.

Ein Besuch von Vorbereitungsseminaren ist nicht empfehlenswert. Unserer Erfahrung nach haben diese Seminare keine positive Auswirkung auf den Ausgang der GQ. Da die GQ sich insbesondere mit der Persönlichkeit des Bewerbers auseinandersetzt, ist ein authentisches Auftreten ratsam, für das ein solches Seminar eher hinderlich ist.

Sowohl ATPL- als auch MPL-Kurse starten jeweils in einem Turnus von drei bis sechs Wochen. Der konkrete Ausbildungsbeginn wird mit jedem erfolgreichen Bewerber individuell abgesprochen.

Sie können sich für den ATPL und MPL Kurs parallel bewerben. Damit Sie schnellstmöglich zu dem von Ihnen gewünschten Kursdatum starten können, können Sie die Auswahlverfahren für beide Kurse zeitgleich durchführen. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie sich in diesem Fall zweimal, das heißt für beide Programme separat, bewerben müssen. Bei den Kursen unterscheiden sich u.a. die Voraussetzungen, der Ausbildungsablauf sowie die Kosten und Finanzierungsmodelle. Wenn Sie sich unsicher sind, welcher Weg für Sie persönlich der Beste ist, nutzen Sie die Chance zu einem persönlichen Beratungsgespräch oder besuchen Sie unsere Infoevents.

Das Auswahlverfahren bei Austrian Airlines wirkt sich nicht auf die Selektion für den ATPL Kurs von EFA aus. Sie können sich daher regulär für den ATPL Kurs bewerben. Sofern Sie bei der AUA-Selektion den ersten Auswahlschritt, die Berufsgrunduntersuchung (BU), bestanden und lediglich den Pilot Instrument Trainer (PIT) nicht bestanden haben, können Sie sich auch für den MPL Kurs bewerben. Sollten Sie die AUA FQ nicht bestanden haben, ist der MPL Lehrgang bei EFA nicht mehr möglich.

Swiss wählt aktuell nicht über das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt aus. Sie können sich auch mit einem negativen Auswahlergebnis von Swiss erneut bei der EFA bewerben.

Das steuern Sie bis zu einem gewissen Grad selbst: Sie können in der Bewerbung festlegen, in welchem Monat Sie zum ersten Eignungstest gehen wollen. Die Auswahl ist immer auf das laufende Jahr beschränkt. Der konkrete Termin richtet sich nach der Anzahl der Auswahluntersuchungen, die uns für Ihren Wunschmonat zur Verfügung stehen und der Anzahl der Bewerber, die in diesem Monat ebenfalls starten wollen. Wir versuchen immer, Ihre Priorität zu berücksichtigen.

Dieser Zeitraum variiert je nach Ihrer Verfügbarkeit, der Erfolgsquote aller Bewerber in den Untersuchungen sowie der Anzahl der Kurse. Sie können in der Bewerbung einen Wunschmonat für den Lehrgangsstart angeben. Diese Auswahl erstreckt sich vom laufenden Jahr bis max. zum ersten Quartal des Folgejahres. Da die Kurse 2018 nahezu monatlich starten, ist ein flexibler Einstieg möglich. Wir berücksichtigen immer Ihre persönliche Lebenssituation.

Eine MPL Group Qualifikation hat derzeit eine Gültigkeit von einem Jahr. Liegt der Grund für die Verzögerung nicht bei Ihnen, hat die MPL GQ zwei Jahre Bestand. Bei darüber hinausgehenden Verzögerungen müssten Sie einen kurzen Fragebogen (sogenanntes „Nachinterview“) ausfüllen, der Aufschluss darüber geben soll, ob Sie nach wie vor motiviert sind und was Sie zwischenzeitlich unternommen haben.

Zum 1. Mai 2018 wurde ein neues Auswahlverfahren eingeführt, das Ihre Tauglichkeit bereits im Voraus für die Bedürfnisse der Eurowings Gruppe sicherstellt. Dieses gleichwertige Auswahlverfahren ersetzt ausschließlich die ATPL Auswahl über das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Hamburg. Die Auswahl für das MPL Programm wird weiterhin über das DLR abgewickelt. Eine BU, die beim DLR in Hamburg durchgeführt wurde, kann nicht angerechnet werden. Alle BU positiven Bewerber und Pilotenschüler, die die BU vor dem 1.6.2018 durchgeführt haben, können den ATPL Kurs beginnen und die neue Ab initio ATPL Selektion während der Ausbildung nachholen, um sich für die Eurowings Gruppe zu qualifizieren. Wir raten allen Schülern jedoch, die neue ATPL Selektion bereits vor Kursbeginn zu durchlaufen. Bitte setzen Sie sich bei Fragen dazu mit uns in Verbindung.

Sie haben Fragen zu unseren Ausbildungsprogrammen?

Dann kontaktieren Sie uns auf direktem Wege über folgende E-Mail oder Telefonnummer

info@european-flight-academy.com
+49 89 977 4545 (Mo-Fr, 9 bis 17 Uhr)

oder nutzen Sie das untenstehende Kontaktformular.

Kontaktformular

Geben Sie an zu welchem Thema Sie Fragen haben.

Wählen Sie einen oder mehrere der folgenden Bereiche aus:

Sind Sie begeistert?

Dann melden Sie sich für einen unserer Infoevents an.